7. Ein Märchen von Wissenschaft und Politik

7. Ein Märchen von Wissenschaft und Politik ( Deutsche Zusammenfassung von “A Fable of Science and Politics” von E. Yudkowsky. Diesmal habe ich mir mehr Freiheiten genommen. Jeder der ein bisschen Englisch kann sollte unbedingt den Originaltext lesen.)

Zu Zeiten des Römischen Reiches gab es das Grüne und das Blaue Lager. Diese beiden Lager bekämpften und ermordeten sich unerbittlich. Doch warum bekämpften sich diese Lager? Hatten sie einander widersprechende philosophische oder politische Ansichten?

Nein, es waren im Grunde genommen nur Anhänger von blauen, beziehungsweise grünen Pferderennen-Mannschaften.

Stell dir eine Zukunft vor, in der – sagen wir mal durch einen Atomkrieg – der Rest der menschlichen Rasse unterirdisch haust. Es gibt alte und heilige Dokumente, in denen von einem riesigen, offenen Raum oberhalb des Bodens erzählt wird.  Dieses Himmel genannte Mysterium soll den Dokumenten zufolge von azurner Farbe sein.

Die Menschheit ist in die Grünen und Blauen unterteilt. Die Blauen behaupten, dass azurn der Farbe gleicht, die unter dem Namen blau bekannt ist. Die Grünen hingegen denken, dass azurn dem Grün gleicht.

Das gesamte Gemeindeleben ist von der Spaltung in das Grüne und Blaue Lager gezeichnet. Selten sind Freundschaften zwischen den Parteien; obwohl die Feindseligkeiten seit den letzten, ergebnislosen Kriegen abgenommen haben.

Die Blauen sind zu großen Teilen für niedrigere Steuern und strenge Heiratsgesetze. Die Grünen dagegen für höhere Steuern und libertäre Heiratsgesetze. Die meisten Farmer sind Grün, die meisten Kaufmänner sind Blau, Lehrer sind meistens Grün, Handwerker dagegen meist Blau.

Doch eines Tages gibt es ein Erdbeben. Eine Gruppe von Bürgern macht sich auf den Weg um zu erkunden ob die Minen noch intakt sind. Die Führerin der Gruppe verspürt einen unverhofften Windhauch, und neugierig geworden steigt sie einen ihr unbekannten Gang hinauf. Höher, höher und höher tragen ihre Schritte, bis sie, endlich, den Himmel erblickt. Die Farbe ist…

Hier verzweigt sich die Geschichte, abhängig von der Parteimitgliedschaft der Gruppenführerin.

Adyta, die Blaue fühlte sich bestätigt. Sie hatte die ganze Zeit Recht gehabt! Nun ist sie entschlossen es den Grünen zu zeigen; der Waffenstillstand ist vorbei!

Baronna, die Grüne, kann es nicht fassen. Der Himmel ist blau! Ihre ganzes Leben – zerstört in einem Augenblick. Doch unter dem bösartigen, blauen Schimmer erkennt sie, dass das Universum schon immer ein Ort des Bösen war.

Ceruna ist Professorin einer gemischten Uiversität. Sie tut sich schwer ihren Augen zu trauen. Sie hatte ihren Schülern immer beigebracht, dass der Himmel ein metaphysisches Konstrukt ist, dass Blau und Grün zwei Seiten der einen Medaille sind. Doch dieser elende blaue Himmel versetzt ihrem postmoderner Wissenverständnis einen schweren Schlag. Ihr bleibt nichts anderes übrig, sie muss die anderen Grupppenmitglieder notfalls töten und den Zugang zur Erdoberfläche unbedingt wieder verschütten.

Hella, die Grüne, sagt zu sich selbst: “Schau nicht weg, auch wenn es dich erschüttert, die Realität ist wie sie ist, und dir geht es um die Wahrheit.” Nun gut, der Himmel ist also blau. Was solls, sie wird zwar all ihre vorherigen grünen Freunde verlieren, aber die Wahrheit ist die beste Freundin.

Edina, die Grüne, wird zur Zynikerin. Wie dämlich die Menschen doch sind. Tausend Morde für nichts, sie hätten nur nachprüfen müssen! So einfach…

Ferris, die Blaue, war kurz von der blauen Farbe entzückt, doch wer wird schon über Farben diskutieren wenn es eine neue Welt zu erkunden gibt? Auf ins Unbekannte!

Advertisements
This entry was posted in Lesswrong Zusammenfassungen. Bookmark the permalink.

One Response to 7. Ein Märchen von Wissenschaft und Politik

  1. Pingback: 16. Blau oder Grün, was Regulierungen angeht? | wallowinmaya

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s