31. Post-Empfehlungen + 32. Vorhersagen als Konsumgüter

31. Post-Empfehlungen + 32. Vorhersagen als Konsumgüter ( Deutsche Zusammenfassung von “Suggested Posts” und “Futuristic Predictions as Consumable Goods” von E. Yudkwosky)

(Im 31. Post fragt er nur nach Leserwünschen bezüglich zu behandelnder Themen. )

32. Vorhersagen als Konsumgüter

Warum liegen Journalisten so oft falsch? Es gibt eine Website, auf der 8 Vorhersagen des Journalisten Thomas Friedmans festgehalten wurden, in denen er behauptet hatte, die nächste 6 Monate wären die wichtigsten des Irak-Krieges. Warum gibt der Typ eine falsche Vorhersage nach der anderen, und warum zur Hölle wird er nicht gefeuert?

Doch dieser Journalist ist ja nur einer von vielen. Fast alle Vorhersagen, die in Zeitungen oder in der Politik getroffen werden, erweisen sich als falsch. Aber niemand scheint sich darum zu kümmern. Warum? Vorhersagen sind wie Pommes. Du isst sie heute, und nach einer Woche erinnerst du dich nicht einmal mehr daran, dass du welche gegessen hast.

Über Vorhersagen zu lesen macht Spaß, und es ist schnell vergessen, ob sie nun der Wahrheit entsprachen oder nicht. Die meisten Menschen ist eigentlich ziemlich egal ob etwas wahr ist, solange sie genügend zu essen, hohen sozialen Status, Spaß und sexuelle Partner haben.

 

 

Advertisements
This entry was posted in Lesswrong Zusammenfassungen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s