139. Explainers Shoot High, Aim Low -142. Why Are Individual IQ Differences Okay?

139. Explainers Shoot High, Aim Low

Wenn du jemand Sachen erklären willst, gestaltest du deine Erklärung meist viel zu kompliziert, da du der Illusion von Transparen und dem Selbst-Anker-Effekt unterliegst, und außerdem, wie im letzten Post besprochen, erwarten die meisten viel zu geringe inferientielle Distanzen.

Dies führte bei Yudkowsky dazu, dass seine Erklärung des Bayes-Theorems die er eigentlich für Grundschüler geschrieben hatte, begeistert von Studenten aufgenommen wurde.

Also, das nächste mal, wenn du etwas erklären willst, versuch es einfach einem Grundschüler zu erklären.

140. Double Illusion of Transparency

Man denkt nicht nur, dass der andere einen versteht, wenn man ihm versucht etwas zu erklären. Nein, man projiziert in die Worte der anderen einfach die eigenen Gedanken, und dies so lange bis sie Sinn ergeben. Wenn du also das nächste mal jemandem etwas erklärst, ihn daraufhin auf sein Verständnis testest, und er scheint es auch wirklich verstanden zu haben – freu dich nicht zu früh.

Das ist die doppelte Illusion der Transparenz.

141. No One Knows What Science Doesn’t Know

Es ist unmöglich zu wissen, ob ein Phänomen bereits wissenschaftlich erklärt wurde. (Naja nicht ganz.) Denn du müsstest ja jede aktuelle Publikation lesen, um so auf dem Laufenden zu bleiben.

Hauptpunkt: Es gibt so viel Wissen in der heutigen, 7 Milliarden Menschen umfassenden, menschlichen Zivilisation, dass er unmöglich ist, auch nur einen Bruchteil davon zu verstehen.

142. Why Are Individual IQ Differences Okay?

Wenn man behauptet, dass es IQ-Unterschiede zwischen Schwarzen und Weißen (was sind die politisch korrekten Terme, noch mal?) gibt, ist man offensichtlich ein sehr, sehr böser Mensch. Wenn man behauptet, dass es interindividuelle IQ-Unterschiede gibt, ist man zwar auch ein böser Mensch, aber nicht soo böse wie im ersten Fall. Ja, 90% aller IQ-Forscher behaupten sogar, dass es individuelle IQ-Differenzen gibt (offensichtlich Nazis), aber Gott sei Dank traut sich noch niemand, zu behaupten, dass es IQ-Differenzen zwischen Gruppen gibt (Außer James Watson, aber es sollte wohl evident sein, dass der Entdecker der DNS ein böser und dummer Mensch ist. Und Harvard-Präsident Larry Summers, der offensichtlich auch dumm und böse ist.)

Warum ist das so? Warum sollte die Hautfarbe einen Unterschied machen? Sollten Typen, die behaupten, dass es individuelle IQ-Unterschiede gibt, nicht genauso gefoltert und ermordert werden wie Leute, die behaupten es gäbe IQ-Unterschiede zwischen Gruppen? Wo bleibt da die Gerechtigkeit?

 

Advertisements
This entry was posted in Lesswrong Zusammenfassungen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s