272. Perpetual Motion Beliefs – 275. Words as Mental Paintbrush Handles

272. Perpetual Motion Beliefs

Ähnlich wie die vorherigen Posts. (Beobachtungen bzw. Indizien sind notwendig um seinen Ansichten höherer Wahrscheinlichkeiten zuweisen zu können)

Jedem, der behauptet, dass unwahrscheinliche Ereignisse ja immer noch passieren können, sollte man einfach sagen, dass er ein Ei auf den Boden werfen soll, denn es besteht die, wenn auch ziemlich kleine, Wahrscheinlichkeit, dass sich das Ei spontan in seinen Ausgangszustand rekombiniert. Man sieht also, nur weil etwas nicht unmöglich ist, sollte man nicht darauf hoffen, dass es auch geschieht.

273. Searching for Bayes-Structure

Ähnlich den vorherigen Posts. Allem Schlussfolgern unterliegt das Bayestheorem.

274. Conditional Independence and Naive Bayes

Yeah, whatever.

275. Words as Mental Paintbrush Handles

Das Nachdenken über Wörter erschafft Bilder im eigenen Geist. Gesprochene Wörter sind somit nur “Abkürzungen”, die dein Gehirn veranlassen, ein bestimmtes Konzept zu aktivieren, das wiederum aus einem neuronalen Muster besteht.

 

Advertisements
This entry was posted in Lesswrong Zusammenfassungen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s