286. The Quotation is not the Referent – 288. Qualitatively Confused

286. The Quotation is not the Referent

Ansichten befinden sich im Geist, nicht in der Außenwelt.

Es gibt dieses alte, philosophische “Problem”: Ich glaube, dass “Morgenstern” und “Abendstern” zwei Wörter für den gleichen Planeten sind, nämlich Venus. Ein Freund glaubt, dass Morgenstern auf Venus verweist, Abendstern aber auf Mars.

Dann gilt ja Morgenstern = Venus = Abendstern! Und da mein Freund glaubt, dass Abendstern= Mars, sollte ich dann glauben, dass er auch glaubt, dass Morgenstern=Mars?

Ich verstehe nicht mal, wie man über so etwas diskutieren kann. (Wer mir nicht glaubt, soll einfach mal ein bisschen Philosophie lesen. Anscheinend intelligente Menschen haben sich Jahrzehnte mit solchen Problemen beschäftigt.) Schau, es ist ganz einfach:

Ich glaube, dass die beiden Symbole “Abendstern” und “Morgenstern” den selben Referenten haben, nämlich Venus. Sie verweisen auf das selbe Objekt in der Realität. Das sind aber meine Ansichten. Nur weil ich glaube, dass dies so ist, muss dies mein Freund nicht tun.

-> Das Symbol/das Wort/das Zeichen ist nicht der Referent/das Objekt/das Ding in der Wirklichkeit.

287. Penguicon & Blook

Yudkowsk spricht über seine Pläne bezüglich des Buches über Rationalität (das immer noch nicht fertig ist!)

288. Qualitatively Confused

Wahrscheinlich wird die schwachsinnige, postmodernistische Behauptung, dass “Wahrheit relativ ist” dadurch verursacht, dass manche Menschen nicht den Unterschied zwischen Ansichten und den Dingen selbst verstehen.

Wenn Joe, der Aborigini, glaubt dass die Welt durch eine Schildkröte erschaffen wurde, und ich glaube an die Theorie des Urknalls, dann heißt das nicht, dass Wahrheit relativ ist. UnsereAnsichtenwidersprechen sich, und nicht die Realität selbst.

Außerdem sollte man immer quantitativ denken. Sag nicht “Ich glaube an die Urknall-Theorie” sondern, “ich glaube mit 90% Wahrscheinlichkeit, dass die Urknalltheorie wahr ist”.

Die Urknalltheorie kann nur zwei Werte annehmen: {wahr, falsch}

Meine Ansichten über die Urknalltheorie können folgende Werte annehmen: (0; 1)   (d.h. :  alle Werte von 0 bis 1, ausgeschlossen 0 und 1)

->Die kognitive Landkarte (deine Ansichten) ist nicht die Außenwelt! Sie haben sogar andere “Maßeinheiten”.

 

 

Advertisements
This entry was posted in Lesswrong Zusammenfassungen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s